GIULIA ENGELS

© ORF

 

Ich wuchs zweisprachig (italienisch-deutsch) in Wien auf. Das mein Herz an der Musik hängt zeichnete sich schon im frühen Kindesalter ab. Ich kannte jedes Kinderlied und sang lautstark mit. Mein Großvater hatte eine Gaststube in Wien, darin stand eine Jukebox - ich war der beste Kunde, immer wieder hörte ich mir all die schönen Lieder an. Mein Favorit war damals "Daddy Cool" von Bonny M. Und wieder sang ich lautstark mit.

Nachdem ich meine Pflichtschuljahre hinter mich gebracht habe, erlernte ich den Beruf der ärztlichen Assistentin. Die Medizin ist ein Gebiet, dass ebenfalls mein Interesse erweckt hat. Ich mochte meinen Beruf, doch die Liebe zur Musik war stärker.

Mit 16 Jahren entschloss ich mich eine Gesangsausbildung zu machen und trat dem Sorella Chor bei. Nach einigen Jahren begann ich in diversen Studios als als Studiosängerin mitzuwirken.

Im Jahr 1998 wurde der Produzent Peter Jordan auf mich aufmerksam und produzierte mit mir mein erstes Album "Allein mit Dir". Im selben Jahr war ich dann mit dem Titel "Komm und tanz doch mt mir" bei der Krone der Volksmusik zu hören. Es folgen viele Live-Auftritte und mein Einstieg als Sängerin der Gruppe Calvados.

Ich fühle was ich singe und lebe in jedem meiner Lieder. Es freut mich sehr, dass das Publikum sagt ich hätte die "Stimme mit Herz".

Mein Lebensmotto: "Ein Tag ohne Lachen, ist ein verlorener Tag!"(Charlie Chaplin)

Als absoluter Familienmensch bin ich sehr glücklich verheiratet und habe drei wunderbare Kinder.